WellYoga

WellYoga richtet sich an alle, die vom manchmal stressigen Alltag schnell und bequem abschalten wollen. Es ist auch für Einsteiger und sportliche 60+ geeignet, denn die Asanas werden bei einer gemäßigten Raumtemperatur von 26 Grad ausgeführt. Allein die angenehme Raumtemperatur sorgt dafür, dass man sehr gut in eine tiefe Entspannung eintaucht. Decke und Socken können getrost zu Hause bleiben …  

HathaYoga 
  • Atem-, Körper- und Entspannungsübungen

  • Unterstützt eine körperliche und geistige Ausgeglichenheit

  • Deine Krankenkasse ist bestimmt dabei - informiere Dich!

    HathaYoga ist für jede und jeden geeignet und unterstützt eine körperliche und geistige Ausgeglichenheit. Die Basis bilden Atem-, Körper- und Entspannungsübungen, die helfen, Krankheiten vorzubeugen. Durch Atemübungen können Ängste, Depressionen und Reizbarkeit überwunden werden.
    Auf sanfte Weise verhelfen die Übungen/Asanas, die Muskelstärke, Flexibilität und das Körperbewusstsein zu verbessern. Und während der sich anschließenden Tiefenentspannung werden Stresshormone abgebaut und das Immunsystem gestärkt. Mit HathaYoga kann insgesamt eine positivere Lebenseinstellung unterstützt werden. Wir fühlen uns entspannter und voller Energie.


     

Gentle HathaYoga 
  • Sanfter Einstieg ins HathaYoga

  • Langsame Ausführung, sorgfältige Anleitung- for „best agers“

  • Stärkung des Immunsystems, aber auch von Kraft, Ausdauer und Gleichgewicht

    Du bist älter, und weißt nicht, ob Du es mal ausprobieren solltest. Dann bist Du hier genau richtig. Diese sanfte Form des HathaYoga eignet sich für alle, die bisher noch keine Erfahrung damit gemacht haben. Es kann der erste Schritt zu einem regelmäßigen Training sein. Die einzelnen Übungen werden hier langsam und sorgfältig ausgeführt und von unseren Coaches ausführlich erklärt

    Der Fokus liegt auf die Ausrichtung des  Körpers. Kraft, Ausdauer und Gleichgewicht können durch Gentle HathaYoga gestärkt werden. Die regelmäßige Teilnahme an den classes führt zu mehr Gelenkbeweglichkeit, Muskel- sowie Fasziendehnfähigkeit und das Immunsystem wird gestärkt. Durch die Entspannungsübungen kann die innere Balance wieder hergestellt werden.

     

YinYoga*
  • Eignet sich ganz besonders für all diejenigen, deren Alltag viel Stresspotenzial innehat, und zur Rehabilitation

  • Eher „passives“ Yoga mit Übungen im Sitzen und Liegen

  • Bringt Dich zur Inneren Ruhe

    Diese Yogaform wird auch „meditatives Yoga“ genannt. Während beim dynamischen Yoga der Fokus auf der Bewegung der Muskulatur liegt, erfolgt YinYoga eher passiv. Mit den Übungen werden die tieferen Schichten des Körpers, etwa Bindegewebe und Faszien angesprochen. Die Ausgangsstellungen sind meist im Sitzen oder Liegen und werden in der Regel zweieinhalb bis fünf Minuten gehalten.

    Beim YinYoga entsteht aufgrund der langanhaltenden Positionen bei vielen ein Kopfkino, das Emotionen wie Wut oder Ärger freisetzt. Ruhe bewahren! YinYoga lehrt, Situationen auszuhalten und dann loslassen. So kann man sich durch die class z. B. gut auf Stresssituationen im Alltag vorbereiten. YinYoga ist auch hervorragend als Meditationsvorbereitung geeignet.

    *Yin steht für die weibliche Energie, die uns zur Ruhe kommen lässt und mit Knochen und Gelenken in Beziehung steht. Das eine kann nicht ohne das andere existieren. Der Fokus liegt besonders auf Übungen für die tieferen Schichten des Körpers, etwa Bindegewebe und Faszien.
     

 
YinYangYoga
  • Genau die richtige Mischung zwischen Tun und Loslassen

  • Finde Deine Körperbalance

  • aktive und passive Elemente

    Viele bekannte Elemente aus dem YinYoga werden gekoppelt mit Sonnengruß und anderen Yogaposen. Ein Yoga mit aktiven und passiven Elementen. 
    Für alle, die das YinYoga schon ausprobiert haben und gerne mal kombinieren möchten.

 

 
 
 
 

Wohlfühlen,entspannen,abschalten

 

Meditation in Bewegung
 

Für eine bessere Dehnfähigkeit und Gelenkflexibilität

 

 

© 2018 elementry HotYoga        Impressum      Datenschutz